Desinfektion & Hygiene

Handschuhe richtig ausziehen

Das Ausziehen benutzter Handschuhe gehört bei Mitarbeitern in Gesundheitseinrichtungen zur täglichen Routine. Dennoch kommt es immer wieder zu Kontaminationen von Haut und Kleidung, wie auch eine aktuelle amerikanische Studie zeigt [1]. Um sich davor zu schützen, ist das richtige Vorgehen entscheidend.

von  der HARTMANN Online-Redaktion 13 Mrz 2017

Ziehen Pflegekräfte ihre Handschuhe oder ihren Kittel aus, kontaminieren sie fast jedes zweite Mal ihre Haut oder Kleidung. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie aus den USA, die an vier verschiedenen Krankenhäusern durchgeführt wurde. Ein Resultat, das auf einen großen Verbesserungsbedarf hindeutet. Gleichzeitig macht die Studie aber auch Hoffnung. Denn die Kontaminationen ließen sich durch gezielte Schulung auf 19 Prozent senken.

Eine für den Infektionsschutz wichtige Erkenntnis. Denn zwar ist nach dem Ablegen der Handschuhe grundsätzlich eine hygienische Händedesinfektion vorzunehmen, doch ein planvolles Vorgehen beim Ausziehen der Handschuhe verringert zusätzlich die Infektionsgefahr. Dabei sollte vor allem darauf geachtet werden, dass die bloße Haut nicht die potenziell kontaminierte Handschuh-Außenseite berührt.

Quelle: 1. Tomas et al. Contamination of Health Care Personnel During Removal of Personal Protective Equipment. JAMA Intern Med. Published online October 12, 2015.