Professionelle Wundversorgung
auch für zu Hause.

Bei manchen Wunden weiß man nicht, ob man sie mit normalen Pflastern optimal versorgen kann. In solchen Fällen bieten sich Produkte wie DermaPlast MEDICAL von HARTMANN an, bei denen man die Sicherheit hat, auch anspruchsvollere Wunden professionell versorgen zu können und effektiv heilen zu lassen.

von  der HARTMANN Online-Redaktion

Aus der Klinik für zu Hause

Mit Dermaplast MEDICAL bietet HARTMANN ein breites Sortiment von Produkten für die Anwendung zu Hause, die in Funktion und Qualität Produkten für Kliniken und Arztpraxen entsprechen. Dermaplast MEDICAL ist in der Apotheke erhältlich, deckt ein breites Wundspektrum ab und gewährleistet eine optimale Versorgung.
Dermaplast MEDICAL Packungen

Brandwunden

Dermaplast MEDICAL für Brandwunden

Bei Brandwunden gibt es verschiedene Schweregrade: von leichten Verbrennungen, bei denen nur die oberen Hautschichten betroffen sind, bis hin zur Schädigung ganzer Hautareale.

Selbst behandeln: Kleinere oberflächliche Verbrennungen oder Verbrühungen sofort unter fließendes, nicht zu kaltes Wasser halten. Zur Beschleunigung des Heilungsprozesses verwenden Sie das kühlende Hydrogel-Pflaster Dermaplast MEDICAL Brandwunden. Es kann mehrere Tage auf der Wunde verbleiben, lindert Schmerzen und ist durch den hypoallergenen Kleber hautfreundlich. Zudem ist es wasserdicht, nahezu unsichtbar und atmungsaktiv.

Zum Arzt gehen: Wenn Kinder betroffen sind, bei Blasenbildung und bei größeren Wunden suchen Sie Ihren Arzt auf. Bei großflächigen Brandwunden rufen Sie sofort den Notarzt. Diese Wunden werden in der Regel nicht gekühlt, da die Gefahr einer Unterkühlung besteht.

Schürfwunden

Dermaplast MEDICAL für Schürfwunden

Schürfwunden sind häufig etwas großflächigere, jedoch eher oberflächliche Wunden, die meist gut und ohne Narbenbildung abheilen. Da sie oft auf rauem, schmutzigem Untergrund entstehen, ist eine sorgfältige Wundreinigung wichtig.

Selbst behandeln: Reinigen Sie die Wunde gründlich mit sterilen Mullkompressen und Wundreinigungslösung. Schützen Sie die Wunde mit Dermaplast MEDICAL Schürfwunden. Sein spezielles, mit einer weichen Lipokolloidlage beschichtetes Wundkissen verhindert ein Verkleben mit der Wunde und ermöglicht einen schmerzfreien Verbandwechsel. Hydrokolloidpartikel in der Lipokolloidschicht wandeln sich bei der Aufnahme von Wundsekret in ein Gel um. So entsteht ein feuchtes Wundmilieu, das den natürlichen Heilungsprozess der Haut beschleunigt.

Dermaplast MEDICAL Schürfwunden ist geeignet zur Abdeckung/Versorgung von akuten und chronischen Wunden. Es ist saugfähig, atmungsaktiv, transparent und wasserfest.

Zum Arzt gehen: Wenn die Wunde sehr groß ist, stark blutet und auch wenn Steine oder Glassplitter in der Wunde stecken.

Schnitt- und Platzwunden

Dermaplast MEDICAL für Schnitt- und Platzwunden

Typisch für Schnitt- und Platzwunden ist, dass sie etwas tiefer gehen. Bei Platzwunden sind die Wundränder rauer als bei Schnittwunden, sie klaffen daher eher etwas auseinander.

Selbst behandeln: Kleine Schnitt- oder Platzwunden zunächst etwas bluten lassen, dann mit sterilen Mullkompressen und Wundreinigungslösung reinigen. Wundränder vorsichtig zusammenbringen und Wundnahtstreifen Dermaplast MEDICAL Schnitt- und Platzwunden quer zu den Wundrändern anbringen. Die selbstklebende Wundnahtstreifen sind ideal für den Verschluss kleiner Wunden, für das Zusammenhalten von Wundrändern sowie zur Stabilisierung frischer Narben. Sie sind dehnbar, hypoallergen sowie atmungsaktiv und haften gut auf der Haut

Zum Arzt gehen: Bei größeren Wunden, starken Verschmutzungen, ungeraden Wundrändern und wenn die Wunde stark blutet. Auch bei Taubheitsgefühl oder eingeschränkter Bewegungsfreiheit ist ein Arztbesuch angezeigt.

Leicht blutende Wunden

Dermaplast MEDICAL für leicht blutende Wunden
Dermaplast MEDICAL für leicht blutende Wunden

Selbst behandeln: Leicht blutende oberflächliche Wunden zunächst etwas bluten lassen, dann mit einer sterilen Mullkompresse leichten Druck auf die Wunde ausüben, um die Blutung zu stillen. Mit Wundreinigungslösung reinigen und mit einem sterilen Wundpflaster abdecken.

Für leicht blutende oberflächliche Wunden bietet das Dermaplast MEDICAL Sortiment zwei verschiedene Wundpflaster: eine atmungsaktive Variante und eine wasserdichte Variante. Beide sind mit einem saugstarken Wundkissen ausgestattet, das nicht mit der Wunde verklebt. Sie sind geeignet zur Abdeckung bzw. Versorgung von leicht blutenden Wunden oder nach einem operativen Eingriff, aber nicht für stark blutende Wunden.

Die atmungsaktive Variante ist hautfreundlich und verklebt nicht mit der Wunde. Durch abgerundete Ecken wird ein Aufrollen verhindert.

Mit der wasserdichten, transparenten Variante ist auch Baden und Duschen möglich und sie schützt zugleich vor Keimen und Schmut

Zum Arzt gehen: Bei größeren Wunden und wenn die Wunde besonders stark blutet oder trotz längerem Druck auf die Ausstrittsstelle immer noch blutet.

Was bei der Wundversorgung wichtig ist

Ganz entscheidend bei der Wundversorgung ist die richtige Hygiene:

  • Hände vorher mit einem Händedesinfektionsmittel desinfizieren
  • Wunde nie mit bloßen Händen berühren, ggf. Einmal-Handschuhe tragen
  • Evtl. Wunde vorsichtig mit Wundreinigungslösung säubern

Und darauf sollten Sie auch noch achten:

  • Tetanus-Impfung: Ist eine Auffrischung nötig?
  • Wunde die nächsten Tage beobachten
  • Bei einer Verschlechterung des Wundzustandes und im Zweifel immer medizinischen Rat einholen, ggf. beim Notruf nachfragen

Alle Informationen in dieser Broschüre wurden sorgfältig und nach aktuellem Stand der Information zusammengestellt. Allerdings können und sollen diese Informationen den Besuch bei einem Facharzt nicht ersetzen. Lesen Sie bitte auch immer die Packungsbeilagen unserer Produkte, wenn vorhanden.