Veroval Selbst-Test:
Vaginale Infektionen

Symptome wie Brennen oder Jucken im Intimbereich können Anzeichen einer bakteriellen Vaginose oder einer Pilzinfektion sein. Auch schwangere Frauen sollten regelmäßig überprüfen, ob der pH-Wert der Scheide im normalen Bereich liegt.

von  der HARTMANN Online-Redaktion
Packung Veroval Selbst-Test Vaginale Infektionsvorsorge

Schwangere Frauen, die eine Frühgeburt verhindern möchten oder bereits bei früheren Schwangerschaften an einer Scheideninfektion litten, können mit Hilfe des neuen Veroval Selbst-Tests Vaginale Infektionsvorsorge den pH-Wert der Scheide regelmäßig ohne Arztbesuch kontrollieren. Der Test eignet sich ebenfalls für Frauen, die vermuten, dass sie an einer bakteriellen Vaginose oder einer Pilzinfektion leiden oder die Symptome wie Brennen, Jucken, fischartigen Intimgeruch oder Ausfluss nach sexuellem Kontakt mit einem neuen Partner verspüren und die eine Behandlung einer Scheideninfektion oder einen chirurgischen Eingriff an der Vagina hinter sich haben.

Der Test bestimmt, ob der pH-Wert der Scheide zwischen 3,8 und 4,5 liegt (leicht sauer), denn nur dann ist ein wirksamer Schutz vor krankheitserregenden Bakterien und Pilzen gegeben.

Und so führen Sie den Test durch:

  1. Öffnen Sie die Folie und entnehmen Sie den Applikator. Halten Sie den Applikator am runden Ende fest.
  2. Setzen Sie sich mit gespreizten Beinen auf die Toilette oder stellen Sie ein Bein auf den Toilettendeckel oder eine andere stabile Unterlage.
  3. Spreizen Sie nun mit der freien Hand sanft die Vaginalöffnung, indem Sie die äußeren Schamlippen vorsichtig auseinanderziehen.
  4. Führen Sie den Applikator vorsichtig in die Scheide ein (ungefähr 1-3 cm tief, höchstens jedoch bis zur runden Griffzone).
  5. Drücken Sie den eingeführten Vaginal-Applikator ca. 10 Sekunden leicht gegen die hintere Scheidenwand.
  6. Ziehen Sie anschließend den Applikator vorsichtig aus der Scheide und lesen Sie das Testergebnis sofort ab, solange die Messzone noch feucht ist.
  7. Vergleichen Sie die Farbe der pH-Messzone mit der Farbskala unten und merken Sie sich den Wert des Farbfelds, das Ihrer Messung am ehesten entspricht.

Mögliche Testergebnisse:

  1. Im normalen/gesunden Bereich: Die Messzone verfärbt sich gelb
  2. Außerhalb des normalen/gesunden Bereichs: Die Messzone verfärbt sich braun, grün oder blau

Welche weiteren Schritte sollten ergriffen werden:

  1. Im normalen/gesunden Bereich: Zur Vorbeugung einer Störung des mikrobiellen Gleichgewichts sollten Sie regelmäßig einen Selbst-Test durchführen.
  2. Außerhalb des normalen/gesunden Bereichs: Wieder-holen Sie den Test nach ein paar Stunden oder am nächsten Tag. Wenn der pH-Wert weiterhin außerhalb des normalen Bereichs liegt, sollten Sie das Testergebnis mit Ihrem Arzt besprechen.
  3. Ungültiges Ergebnis: Wenn die pH-Messzone keine einheitliche Verfärbung aufweist, wurde sie nicht ausreichend mit Scheidenflüssigkeit benetzt. Sie können die Messung mit demselben Vaginal-Applikator wiederholen.