Frau mit Erkältung
Veroval Selbst-Tests

Muss es immer gleich ein Antibiotikum sein?

Die kalte Jahreszeit ist auch Erkältungzeit. Ob die Erkältung virale oder bakterielle Ursachen hat, klärt der neue Veroval Selbst-Test „Helfen Antibiotika?", denn nur bei bakteriellen Infektion ist der Einsatz von Antibiotika sinnvoll.

von  der HARTMANN Online-Redaktion 07 Dez 2016
Veroval Selbst-Test Helfen Antibiotika?

Antibiotika sind hochwirksame Arzneimittel, die jedoch nur gegen Bakterien, nicht aber gegen Viren helfen. Gut zu wissen: Bei normalen Erkältungen ist ihr Einsatz nicht sinnvoll, da diese in 9 von 10 Fällen zunächst rein viraler Natur sind. Erst später, wenn sich die Erkältung „festgesetzt“ hat, können sich auf den angegriffenen Schleimhäuten zusätzlich Bakterien ansiedeln. In dem Fall ist die Abgabe eines Antibiotikums durch den Arzt zweckmäßig.

Vor allem zur Vermeidung einer Antibiotikaresistenz sollten Antibiotika mit Bedacht eingenommen werden! Bei vielen Bakterien wirken Antibiotika nicht mehr. Der Grund: die Erreger sind gegen die Arzneimittel resistent geworden. Schuld daran ist in der Regel ein zu sorgloser Umgang mit Antibiotika.

Der Veroval Selbst-Test gibt Antwort

Mit dem Veroval Selbst-Test „Helfen Antibiotika?“, der ab sofort in Apotheken erhältlich ist, können Sie schnell und zuverlässig testen, ob Ihre Symptome durch eine bakterielle Infektion verursacht sind und ob ein Antibiotikum helfen könnte. Bei positivem Testergebnis oder wenn die Beschwerden nicht besser werden, sollten Sie den Arzt aufsuchen.

So finden Sie heraus, ob ein Antibiotikum in Ihrem Fall sinnvoll ist

Veroval Selbst-Test

Wie wird das Ergebnis ermittelt?

Der Veroval Selbst-Test „Helfen Antibiotika?" bestimmt die CRP (C-reaktives Protein) Konzentration im Blut. Die Bildung von CRP ist die Antwort des Immunsystems auf eine beginnende bakterielle Infektion und ein starker Indikator für das Vorhandensein einer Infektion bzw. einer Entzündung.