Messen & Kongresse

Wund- und Pflegekongress als Kombiveranstaltung

Vom 10. bis 12. Mai 2017 findet in Bremen der Deutsche Wundkongress und der Bremer Pflegekongress statt und bietet auch in diesem Jahr sicher wieder ein hochkarätiges und hochaktuelles Programm.

von  der HARTMANN Online-Redaktion
Ein kurzer Rückblick: 2016 fand in Bremen vom 11. bis 13. Mai einmalig der Europäische Wundkongress statt, bestehend aus dem 10. Deutschen Wundkongress, dem 26. Kongress der European Wound Management Association (EWMA) und dem 2. WundD.A.CH.Kongress. Der gemeinsame Kongress war der größte EWMA Kongress aller Zeiten, der Experten aus aller Welt zusammenbrachte. Ab 2017 finden der Deutsche Wundkongress und der Bremer Pflegekongress wieder in gewohnter Weise gemeinsam statt und richtet sich an deutsche Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Pflegesektoren sowie an interessierte Ärzte aus Praxen und Kliniken. Wenngleich einige Nummern kleiner als der EWMA Kongress, werden auch der Deutsche Wundkongress und der Bremer Pflegekongress vom 10. bis 12. Mai 2017, im Congress Centrum Bremen ein hochkarätiges und hochaktuelles Programm bieten. Der 11. Deutsche Wundkongress rückt unter anderem die Themen „Druck", „Onkologie", „Raritäten" und „Verbrennung" in den Fokus des dreitägigen Programms. Das Schwerpunktthema des 12. Bremer Pflegekongresses lautet „Kommunikation".

HARTMANN wieder mit innovativen Produkten dabei

Mit seinen innovativen Produkten und nachhaltigen Serviceleistungen ist HARTMANN aus der Welt der Wundbehandlung und Pflege nicht wegzudenken. Schwerpunktthema ist dieses Jahr das neue HydroClean mit entscheidenden Features, die Wundbehandlung und -versorgung noch ein Stück sicherer und einfacher machen. Im Vordergrund steht dabei die hohe Reinigungskraft von HydroClean, die ein wirksames und schonendes Débridement vor allem chronischer Wunden ermöglicht. HydroClean als Basis der HydroTherapy ist auch Thema des HARTMANN Vortrages „Was wäre, wenn Sie auch ohne Skalpell wirksam debridieren könnten?", am Donnerstag, 11. Mai, 9 bis 10 Uhr im Raum Lloyd, Referent ist Burckhard Jendrusch.

HARTMANN heißt Sie willkommen. Sie finden uns an unserem Messestand D1 im Bremer Congress Centrum. Wir freuen uns auf Sie.

Vivano für kritische Fälle

Als Verfahren, die Wundkonditionierung bei kritischen Wundverhältnissen zu beschleunigen und sicherer zu machen, hat sich der Einatz von subatmosphärischem Druck im Rahmen der „Negative Pressure Wound Therapy" (NPWT) bewährt. Mit dem ebenfalls weiterentwickelten VivanoTec Pro hält HARTMANN nun ein Hightech-System für den stationären und mobilen Einsatz bereit, das durch seine einfache Bedienung die Sicherheit der Therapie erhöht. Zudem wurden die Reinigungs- und Hygieneoptionen durch ein neues Design der Einheit verbessert.

Kompression mit PütterPro 2

Auch im Bereich der Kompressionstherapie wurden mit dem einfach und sicher anzulegenden 2-Komponenten-Kompressionssystem PütterPro 2 beste Voraussetzungen geschaffen, Patienten für mehr Kompression zu begeistern und Compliance zu fördern.