HARTMANN Deutschland unter neuer Leitung

Seit dem 1. Dezember 2017 leitet Dr. Chima Abuba die Geschäfte bei HARTMANN Deutschland.

Deutschland ist nach wie vor der stärkste nationale Markt für HARTMANN. Der deutsche Markt zeichnet sich vor allem auch durch seine hohe Komplexität aus, gemessen an der Vielzahl von HARTMANN Produkten und Services, welche an hunderte nationale Kunden geliefert werden. Die Leitung einer solchen Organisation erfordert daher umfangreiche Erfahrung und eine starke Führung. Aus diesem Grund freut sich HARTMANN CEO Andreas Joehle, dass seit dem 1. Dezember 2017 Dr. Chima Abuba die Leitung von HARTMANN Deutschland übernommen hat.
Im Laufe seiner Karriere hatte Dr. Chima Abuba unterschiedliche Führungspositionen in großen, internationalen Unternehmen der Medizinbranche inne. Zuletzt war er als Geschäftsführer von Johnson & Johnson in Deutschland tätig. Zuvor bekleidete er diverse Führungspositionen bei Unternehmen wie Hill-Rom, Coloplast, Maquet Medical, Tyco Healthcare Europe (Covidien) und der Schering AG.

Dr. Chima Abuba hat sein Medizinstudium an der Universität Erlangen mit Auszeichnung abgeschlossen. Er ist aktives Mitglied des BVMed, des Bundesverbands für Medizintechnologie. Dr. Abuba ist gebürtiger Hamburger, verheiratet und hat einen Sohn. Seine Freizeit verbringt er gerne auf Reisen sowie beim Tauchen und fährt gerne Motorrad und Oldtimer.

Andreas Joehle ist überzeugt, dass Dr. Chima Abuba zusammen mit seinem Team HARTMANN Deutschland weiter voranbringen wird. In einem Brief an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter heißt er Dr. Chima Abuba in der HARTMANN Familie herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg in seiner neuen Rolle.