Videos

Kompressions- und Stütztherapie

Im Bereich Kompressions- und Stütztherapie gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Techniken. Finden Sie hier Anwendungfilme zu

  • Pütterverband
  • Modifizierter Pütterverband
  • Verband nach Sigg
  • Kompressionsverband mit Kurzzugbinde mit Pelotte
  • Kompressionsverband mit Kurzzugbinde und zusätzlichem Hautschutz
  • Kompressionsverband mit Kurzzugbinde mit zusätzlicher Polsterung
  • Modifizierter Pütterverband Ober- und Unterschenkel
  • Verband nach Fischer
  • Verband nach Schneider
Pütterverband
Dieser Unterschenkelverband zur Behandlung venöser Beinleiden wurde erstmals in der Literatur 1952 von Gustav Pütter beschrieben und ist bekannt als der originale Pütterverband. Bei dieser speziellen Verbandtechnik beginnt die erste Bindetour oberhalb des Sprunggelenks. Die gegenläufige Bindeanlage gewährleistet einen besseren Sitz und Halt des Verbandes.
Modifizierter Pütterverband
Bei dieser speziellen Verbandtechnik beginnt die erste Bindentour an den Zehengrundgelenken. Die gegenläufige Bindenanlage gewährleistet einen besseren Sitz und Halt des Verbandes.
Verband nach Sigg
Vorfußödeme und retromalleolare Schwellungen werden durch gut anliegende Bindentouren effektiv verhindert. Der Verband erzielt eine hohe Widerstandskraft im Bereich des oberen Sprunggelenks.
Kompressionsverband mit Kurzzugbinde mit Pelotte
Verband zur Erhöhung der venösen Rückstromgeschwindigkeit mit lokaler Druckerhöhung z. B. zum Ausgleich an malleolaren Bereichen.
Kompressionsverband mit Kurzzugbinde und zusätzlichem Hautschutz
Gewährleistet das Aufsaugen von Schweiß und schützt vor allem empfindliche oder vorgeschädigte Haut vor Reibung. Die faltenfreie Anlage verhindert Reibung der einzelnen Bindenlagen auf der Haut.
Kompressionsverband mit Kurzzugbinde mit zusätzlicher Polsterung
Der zirkuläre, gleichmäßige Polsterschutz gemäß dem Laplce'schen Gesetz schützt die Mikrozirkulation vor z. B. Bindenkantenimpressionen (Kantenabdruck). Die synthetische Polsterung verhindert Feuchtigkeitsspeicherung.
Modifizierter Pütterverband mit Stülpa Schlauchverband
Modifizierter Pütterverband, der die Haut durch den Stülpa Schlauchverband schützt.
Modifizierter Pütterverband Ober- und Unterschenkel
Modifizierter Pütterverband bei besonderen Indikationen und zur Vermeidung der Oberschenkelödematisierung.
Verband nach Fischer
Vorfußödeme und retromalleolare Schwellungen werden durch die dorsalen Lagen effektiv verhindert. Durch die mehrfachen Bindentouren wird ein hoher Arbeitswiderstand erreicht.
Verband nach Schneider
Starke Unterstützung der Pronation im Bereich von Mittelfuß und Fußsohlenmuskulatur. Die zweite Binde deckt die Ferse ab und gibt dann der Wade durch mehrfache Lagen einen festen Widerhalt.