bg-country-switch

Neue Leiterin des Berliner Hauptstadtbüros – Raimund Koch übergibt an Daniela Piossek

08.06.2018
Raimund Koch, langjähriger Leiter des HARTMANN Referates für Gesundheitspolitik in Berlin, tritt ab Dezember 2018 in den wohlverdienten Ruhestand ein. In seiner 34-jährigen HARTMANN Karriere prägte Koch als zukunftsorientierte und weitsichtige Führungspersönlichkeit das Unternehmen in zahlreichen Funktionen - als Außendienstmitarbeiter, Marketingleiter, Geschäftsführer von HARTMANN Landesgesellschaften und seit 2010 als Leiter des Referates für Gesundheitspolitik. In seiner Rolle als politischer Berater gelang es ihm in den letzten acht Jahren, die Belange des Unternehmens maßgeblich voranzutreiben und HARTMANN im politischen Berlin strategisch und zielgerichtet zu positionieren. Darüber hinaus sorgte er durch seine guten Kontakte immer wieder für hochrangige politische Besuche in der Heidenheimer Konzernzentrale. Schon jetzt möchten wir uns bei Raimund Koch herzlich für seinen unermüdlichen Einsatz und seine hervorragenden Beiträge zur Entwicklung der PAUL HARTMANN AG bedanken.

Gleichzeitig freuen wir uns, dass es uns gelungen ist, die wichtige Position der Referatsleitung für Gesundheitspolitik adäquat nachzubesetzen. Daniela Piossek wird ab Oktober 2018 die Nachfolge von Raimund Koch antreten. Dank ihrer langjährigen Tätigkeit als Referatsleiterin beim Bundesverband Medizintechnologie e. V. in Berlin verfügt Piossek über ein umfangreiches und substantielles Kontaktnetzwerk in Industrie und Politik. Zusammen mit ihrem tiefgreifenden Verständnis für die Herausforderungen aller im Gesundheitswesen beteiligten Parteien wird sie HARTMANN auch weiterhin kompetent und stark auf der politischen Bühne vertreten.