Inkontinenz nach Prostata-OP

Nach einer Prostata-OP kommt es bei vielen Männern zu einer vorübergehenden Inkontinenz. Die gute Nachricht vorweg: Meistens verbessert sich eine Inkontinenz nach einer Prostata-OP von alleine. Um bis dahin ohne Einschränkungen durch den Alltag zu gehen, können speziell für Männer entwickelte Inkontinenzprodukte als Unterstützung dienen.

Prostatakrebs betrifft besonders ältere Männer

Prostatakrebs betrifft besonders ältere Männer

Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart bei Männern. Jedes Jahr erkranken in Deutschland 60.000 Männer daran. Während er bei jüngeren Männern nur selten auftritt, steigt das Risiko mit dem Alter stark an.

Es gibt vielfältige Methoden für die Behandlung von Prostatakrebs. Eine davon ist das chirurgische Verfahren der radikalen Prostatektomie. Hierbei wird die komplette Prostata operativ entfernt.
Die Operation bietet gute Heilungsaussichten, wenn der Krebs noch nicht gestreut hat. Deshalb ist sie für viele Patienten die beste Behandlungsmethode, auch wenn sie als Folge möglicherweise die Blasenfunktion beeinträchtigt.

Vorübergehende Inkontinenz als mögliche Folge

Vorübergehende Inkontinenz als mögliche Folge

Direkt nach der Operation tritt ungefähr bei der Hälfte der frisch Operierten Inkontinenz auf. Nach einem Jahr sind nur noch 18 % der Patienten betroffen. Es ist also häufig eine vorübergehende Inkontinenzphase. Auch nach mehreren Jahren kann es noch zu Verbesserungen kommen. Bei nur ca. 2 - 10 % der Patienten bleibt die Inkontinenz auf Dauer bestehen.

Hygienische Unterstützung für die Zeit nach der Prostata-OP

Hygienische Unterstützung für die Zeit nach der Prostata-OP

Die Fähigkeit, die Blase zu kontrollieren und den Urin zurückzuhalten, kann nach einer Prostata-OP unterschiedlich stark eingeschränkt sein.

Die MoliMed for men Produkte von HARTMANN ermöglichen ein aktives Leben mit hohem Komfort. Diese Inkontinenzprodukte sind der männlichen Anatomie angepasst und sorgen für Trockenheit und ein sicheres Gefühl.

Bei leichter bis mittlerer Inkontinenz helfen schon schmale Hygieneeinlagen. Speziell für aktive Männer sind die MoliMed for men active geeignet. Sie sind durch die Kleidung nicht sichtbar und ermöglichen durch ihren speziellen Zuschnitt einen bequemen Tragekomfort. Sie besitzen eine körpergerechte Taschenform, die auch nachts sehr bequem ist.

Bei stärkerer Blasenschwäche ist es wichtig, dass der Urin nicht ausläuft. Die Inkontinenzeinlagen MoliMed for men protect besitzen spezielle Saugkörper, die auch eine größere Flüssigkeitsmenge aufnehmen können. Zusätzlich verfügen die Hygieneeinlagen über eine V-förmige Passform und ein dichtes Innenbündchen-System, das den männlichen Genitalbereich komplett umschließt.

Wie man(n) die Blasenkontrolle verbessern kann

Wie man(n) die Blasenkontrolle verbessern kann

Mit gezielten Training kann die Beckenbodenmuskulatur gestärkt werden. Damit verbessert sich die Blasenkontrolle. Beckenbodenübungen sind einfach zu erlernen. Manche lassen sich auch gut in den Alltag integrieren.

Zusätzlich kann das Beckenbodentraining durch weitere Maßnahmen unterstützt werden. Dafür kommen das moderne Biofeedback, die Elektrostimulation oder auch operative Methoden infrage.

In diesem Artikel werden die folgenden Produkte gezeigt: