bg-country-switch
HARTMANN auf der RETTmobil 2019

Mit Blaulicht für mehr Infektionsschutz

Sie ist die wichtigste internationale Leitmesse für Rettung und Mobilität: die RETTmobil in Fulda. Auch HARTMANN war dieses Jahr mit seinen Angeboten für den Infektionsschutz vertreten.

von der HARTMANN Online-Redaktion 27.05.2019
RETTmobil Messe 2019 aussen

Zur 19. Auflage der internationalen Leitmesse für Rettung und Mobilität vom 15. bis zum 17. Mai in Fulda kamen 30.619 gezählte Besucherinnen und Besucher aus aller Welt. Damit wurde erstmals die Schallmauer von 30.000 Besuchern durchstoßen. Auch die Spitzenzahl von 545 Ausstellern aus 20 Nationen bestätigt die globale Bedeutung und dramatische Aktualität der einmaligen Leistungsschau der Lebensretter.

RETTmobil 2019 Messegelaende Luftansicht

Der Erfolg des dreitägigen Forums gründet auf vier Säulen: Fachmesse, Fortbildung, Mobilität und Qualität. Die Aussteller präsentierten sich auf dem über 70 000 Quadratmeter großen Gelände mit 20 Hallen und großem Freigelände. Im optimierten Off-Road-Bereich zeigten die Feuerwehr, das Technische Hilfswerk und die Bundeswehr bei spannenden Aktionen ihr Können.

Bewährt hat sich wieder das hochkarätige Rahmenprogramm mit den sehr gut besuchten Vorträgen auf dem Messeforum sowie den Seminaren und Workshops des medizinisch-rettungsdienstlichen Angebots. Verantwortlich war wieder Professor Dr. Peter Sefrin. Die Fuldaer Feuerwehr hatte ein spannendes Fortbildungsprogramm für Einsatzkräfte vorbereitet: mit Vorführungen der Befreiung aus Zwangslagen mit hydraulischen und pneumatischen Rettungsgeräten.

Alles für den Infektionsschutz

RETTmobil 2019 HARTMANN Messefahrzeug

Auch HARTMANN präsentierte sich auf der RETTmobil 2019 in Zusammenarbeit mit zahlreichen Fachhändlern. Und so waren HARTMANN Desinfektionsprodukte an zahlreichen Messeständen zu sehen.

"Highlight war ein 30 Quadratmeter großer Außenstand in Kooperation mit unserem strategischen Fachhandelspartner hestomed+helbig “, berichtet HARTMANN Fachberater Marcel Rentschler. Auf diesem Stand drehte sich alles um das Thema Infektionsschutz im Rettungsdienst. In einem eigens zur Verfügung gestellten Rettungswagen zeigten Marcel Rentschler und sein Kollege Udo Dürrbaum mehrmals täglich in kurzen Praxisschulungen den richtigen Umgang und Einsatz von Desinfektionsmitteln aus dem breiten HARTMANN Sortiment beim Patiententransport.

„Das Angebot wurde von vielen Messebesuchern begeistert angenommen und wir konnten sowohl mit unseren Produkten als auch den begleitenden Konzepten überzeugen“, sagt Marcel Rentschler.

Kompetent informiert

Kind wird vor Rettungswagen ambulant versorgt

Aber nicht nur auf der RETTmobil ist HARTMANN ein kompetenter Partner für den Rettungsdienst. Hygienemanagement, Personalschutz, gesetzliche Vorgaben – die Anforderungen an die Hygiene im Rettungsdienst sind umfassend und entwickeln sich stetig weiter. So unterstützt HARTMANN seit vielen Jahren Hygienebeauftragte, Rettungs- und Notfallsanitäter mit viel Know-how.

Ein Beispiel ist die Fortbildungsveranstaltung "Hygiene im Rettungsdienst", die sich stets an realen Herausforderungen orientiert und praxisorientierte Lösungsansätze aufzeigt – und damit einen echten Mehrwert für die tägliche Arbeit bringt.

.

Wer sich online auf den neuesten Stand des Wissens bringen möchte, für den ist das zertifizierte E-Learning-Tool des Bode Science Centers ideal. Mit ihm erfährt man mehr über die Vorbeugung von Infektionen und erlernt spielend die wichtigsten Maßnahmen zur Flächen- und Händehygiene. Zusätzlich gibt es Fortbildungspunkte bei der Registrierung beruflich Pflegender.

Mit unserem Newsletter halten wir Sie über hygienerelevante Themen im Rettungsdienst auf dem Laufenden: neue Erreger, Praxis-Tipps zur Desinfektion, Hygiene-Seminare – und wir informieren Sie, sobald neue Anwendungen im E-Learning-Tool bereitstehen!

Bilder: RETTmobil 2019, PAUL HARTMANN AG, Adobe Stock