5. Mai 2019

Weltweiter Händehygienetag – Hygienische Versorgung ist Ihr Recht

Und Action: Jedes Jahr am 5.5. ruft die WHO dazu auf, für die Infektionsprävention aktiv zu werden. Eine kritische Bestandsaufnahme und die Besinnung auf die Kernelemente des Infektionsschutzes stehen diesmal im Vordergrund. Das diesjährige Motto ist ambitioniert: „Clean Care for all“ – eine hygienische Versorgung für alle.

29.04.2019

Im Jahr 2005 wurde die weltweite Händehygiene-Kampagne „Clean Care is Safer Care“ der WHO ins Leben gerufen. An der Kampagne zum Schutz vor behandlungsassoziierten (nosokomialen) Infektionen beteiligen sich inzwischen 177 Länder.

Mehr als 20.000 Gesundheitseinrichtungen haben ihre Teilnahme unterzeichnet. Jedes Jahr rettet die weltweite Bewegung für eine bessere Händehygiene zwischen 5 und 8 Millionen Menschen das Leben – so die Einschätzung von Professor Didier Pittet, Leiter der „Clean Care is Safer Care“-Kampagne und Direktor des Programms für Infektionskontrolle der Genfer Universitätskliniken [1].

Jeder kann einen Beitrag zum Infektionsschutz leisten

Doch es bleibt noch viel zu tun. Die Compliancerate bei der Händedesinfektion – immerhin eine wichtige Einzelmaßnahme zur Prävention vermeidbarer nosokomialer Infektionen – liegt im weltweiten Durchschnitt bei nur 30 Prozent [2]. Pittet will daher "jedes einzelne Krankenhaus auf der ganzen Welt“ gewinnen [1]. Und nicht nur das: 2019 betont die WHO einmal mehr, dass die Händehygiene nicht nur in Krankenhäusern fundamental für die Patientensicherheit ist, sondern in jeder Einrichtung, die Gesundheitsversorgung anbietet.

Und das für alle Menschen auf dem gesamten Globus. Das diesjährige Motto „Clean Care for all – it’s in your hands” trägt diesem Anspruch Rechnung. Hygiene ist auch längst kein Thema mehr allein für Pflegekräfte und Ärzt*innen. Mit spezifischen Aufrufen wendet sich die WHO an unterschiedliche Berufs- und Personengruppen. Denn jeder kann in seinem Verantwortungsbereich einen Beitrag zum Infektionsschutz leisten.

Die sogenannten call to actions 2019 lauten:

Gesundheitspersonal

„Machen Sie sich stark für eine hygienische Versorgung – es liegt in Ihren Händen.“

Hygiene- und Infektionsschutzverantwortliche
„Überwachen Sie die Standards für die Prävention und Kontrolle von Infektionen – ergreifen Sie Maßnahmen und verbessern Sie die Praktiken."
Leiter von Gesundheitseinrichtungen

„Entspricht Ihre Einrichtung den Standards der WHO für Infektionskontrolle und Händehygiene? Nehmen Sie an der WHO-Umfrage 2019 teil und ergreifen Sie Maßnahmen!"*

Gesundheitsministerien

„Erfüllt Ihr Land die Standards für die Prävention und Kontrolle von Infektionen? Überwachen und handeln Sie, um eine qualitativ hochwertige allgemeine Gesundheitsversorgung zu erreichen."

Patient*innen
„Fragen Sie nach einer hygienischen Versorgung – es ist Ihr Recht“
HARTMANN Aktionsmaterialien Händehygienetag 2019
Mit Flyern, Fragebögen, einem Bilderrätsel und Incentives unterstützt HARTMANN auch in diesem Jahr wieder Gesundheitseinrichtungen bei der Durchführung des Aktionstages zum 5. Mai. Alle Materialien zum Download finden Sie in unserem BODE SCIENCE CENTER.

WHO-Kernelemente im Fokus

Im Fokus der praktischen Aktivitäten zum 5.5. stehen bei der WHO zwei von ihr validierte Instrumente, so genannte Frameworks. Mit diesen Bewertungsbögen lässt sich der Stand der Händehygiene und der Grad der Umsetzung der 8 WHO-Kernelemente des Infektionsschutzes erheben. Beide Instrumente bilden den Rahmen für einen guten Infektionsschutz.

Als Mitglied der Private Organisation for Safety (POPS) der WHO unterstützt HARTMANN alljährlich die Kampagne zum 5.5. und hat in diesem Jahr die Idee des Rahmens aufgegriffen:

Unter dem Motto: „Gemeinsam den Rahmen füllen“ setzt HARTMANN den Fokus auf die Etablierung der WHO-Kernelemente. Das von HARTMANN entwickelte „Evolutionskonzept zur Händehygiene“ bietet vielfältige Instrumente, mit denen Kliniken die WHO-Kernelemente erfolgreich implementieren können: Schritt für Schritt lassen sich die WHO-Rahmenbedingungen für einen guten Infektionsschutz in die Praxis umsetzen – mit zeitgemäßen Tools wie eHealth-Applikationen zum Monitoring, eLearning-Programmen und optimierten Checklisten für pflegerische und medizinische Maßnahmen.

Die WHO-Kernelemente und die passenden Instrumente des Evolutionskonzeptes zur Händehygiene:

Das Evolutionskonzept zur Händehygiene bietet effektive Instrumente, mit denen die WHO-Kernelemente erfolgreich etabliert werden.

WHO-Kernelemente für Infektionsschutz

Das bietet das Evo-Konzept

1. Umsetzung von Guidelines
  • Alle Komponenten basieren auf wissenschaftlichen Grundlagen
  • laufende Anpassungen an neue Standards
2. Fortbildung und Schulung
  • Anspruchsvolle eLearning-Programme
  • eHealth-Applikationen zur Compliance-Beobachtung
  • Attraktive Folien zur Präsenzschulung
3. Monitoring und Feedback
  • Moderne eHealth-Applikationen für Compliance-Beobachtung und -Feedback
  • Hochwertige Ergebnispräsentationen und Dokumentationen
4. Umfeld und Ausstattung unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes
  • Verfügbarkeit von Händedesinfektionsmittel am Point of Care mit Spendersystemen für jede Raumsituation
  • Evidenz-basierte Spender-Checklisten
5. Personalbesetzung und Bettenauslastung
  • eHealth-Applikationen mit optimierten Checklisten für pflegerische und medizinische Maßnahmen, strukturierte Arbeitsabläufe und integrierte Infektionsschutz-relevante Schritte
6. Multimodale Strategie
  • Ein multimodales Gesamtkonzept im Baukastenprinzip
  • Moderne digitale Anwendungen
Das Evolutionskonzept zur Händehygiene.

Mit dem Evolutionskonzept zur Händehygiene unterstützt HARTMANN Kliniken weltweit bei der Implementierung der wichtigen WHO-Kernelemente und damit bei der Umsetzung eines effektiven Infektionsschutzes. Denn: Beinahe jede dritte Infektion ließe sich verhindern, wenn die Kernelemente der WHO umgesetzt würden (siehe Infografik):

1. Robert-Koch-Preis. Lebensretter Händehygiene. Ärzte Zeitung online, 28.09.2017 06:27. https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/hygiene/article/944088/robert-koch-preis-lebensretter-haende-hygiene.html. Letzter Zugriff 18.02.2019.

2. WHO. SAVE LIVES: Clean Your Hands WHO’s Global Annual Campaign Advocacy Toolkit. https://www.who.int/gpsc/5may_advocacy-toolkit.pdf?ua=1. Letzter Zugriff 18.02.2019.

* Parallel zu den Vorbereitungen zum 5.5. waren Einrichtungen schon im Januar 2019 aufgefordert worden, an einer Umfrage zum Status Ihrer Händehygiene und dem Infektionsschutz in ihrem Hause teilzunehmen und die Ergebnisse bei der WHO anonymisiert online zu stellen. https://www.who.int/infection-prevention/campaigns/ipc-global-survey-2019/en/