bg-country-switch
Inko-Roadshow 2019

Reden wir darüber!

Für viele ist Inkontinenz immer noch ein Tabuthema. Auf der Inko-Roadshow in Zusammenarbeit mit Sanitätshäusern informierten HARTMANN Experten beim „‚Beratungstag Blasenschwäche“ direkt vor Ort.

von der HARTMANN Online-Redaktion 11.06.2019
Inko-Mobil vor Haas Gebäude

Von Freiburg über Tübingen bis Fürstenzell bei Passau, von Würzburg bis Wangen war die HARTMANN-Roadshow zum Thema Inkontinenz in der zweiten Maihälfte unterwegs. „Wir machten dabei Halt bei fünf unserer Sanitätshauskunden und führten gemeinsam mit ihnen einen Beratungstag zum Thema Inkontinenz durch“, erklärt Andrea Petschner, Senior Manager Global Sales Marketing Incontinence Management bei HARTMANN. Ziel sei es dabei gewesen, sowohl Endverbraucher über das Thema Inkontinenz und die MoliCare Inkontinenzprodukte von HARTMANN zu informieren als auch Engagement in der Zusammenarbeit mit den Fachhandelspartnern zu zeigen.

So wurden die Events auch in enger Zusammenarbeit zwischen den Sanitätshäusern und HARTMANN geplant. Die Veranstaltung wurde über individuell gestaltete Anzeigen und Flyer beworben, die im Vorfeld an Betroffene, pflegende Angehörige oder ambulante Pflegedienste verteilt wurden. Auch Postings auf Facebook luden Interessierte zum Besuch ein.

Raum für gute Gespräche

Mann vor Espressoautomat

„Unser Wohnmobil war der Hingucker der Tour und zugleich Raum für eine diskrete Beratung“, sagt Andrea Grimm, die als Manager Marketing Communication im Bereich Incontinence Management bei HARTMANN Deutschland für die Organisation verantwortlich war. Dazu gab es ein breites Angebot an Kaffeespezialitäten direkt aus dem Espressomobil, das quasi als Begleitfahrzeug diente, sowie Brezeln oder Gebäck. „Nicht zuletzt dadurch konnten wir mit vielen Menschen in ungezwungener Atmosphäre ins Gespräch kommen“.

Inko-Mobil von innen

Selbstverständlich gab es eine persönliche Beratung sowie ausführliche gedruckte Informationen über Pflegehilfsmittel und die HARTMANN Produkte der MoliCare®-Serie. „Und wer wollte, konnte auch gleich Muster zum Testen mit nach Hause nehmen“, ergänzt Andrea Grimm. Mehrere Show-Stationen rundeten das Angebot ab: so konnten die Besucher einen Test zum ph-Wert durchführen, die Pflegeserie MoliCare® Skin als perfekte Ergänzung zur Inkontinenzhygiene kennenlernen und die richtige Hände- und Flächendesinfektion mit Sterillium und Bacillol erleben.

Mit Erfolg vor Ort präsent

Inko-Mobil 2019 auf Parkplatz

Die Events fanden nicht nur bei den Besuchern, sondern auch bei den kooperierenden Fachhändlern großen Anklang. „Mir ist es persönlich wichtig, dass wir offensiv über Inkontinenz sprechen“, sagt Alexander Kleefeld, der Vertriebsleiter Home-Care bei Brillinger Orthopädie, wo die Roadshow am 16. Mai Station machte. „Wir konnten unsere normale Laufkundschaft zu einem Kaffee einladen und das diente dann häufig als Eisbrecher, um mit den Kunden ins Gespräch zu kommen.“ Kleefeld begrüßt auch die Initiative von HARTMANN, gemeinsam mit dem Fachhandel aktiv zu werden und ist beim nächsten Mal sicher wieder mit dabei. „Nur würde ich das Mobil dann vielleicht in der Innenstadt aufstellen“, ergänzt er.

Besucher vor Infostand draussen

Genau dort war das Inko-Mobil in Fürstenzell präsent. Die Marktgemeinde mit etwas über 7.000 Einwohnern in der Nähe von Passau war der kleinste der Standorte und Stefan Burgstaller, der Geschäftsführer des Burgstaller Gesundheitszentrums, war sehr zufrieden, „dass HARTMANN auch den Weg zu den Fachhändlern in kleinen Orten fand“. Als HARTMANN ihm das Konzept vorstellte, war er sofort interessiert. „Es war ein neuer Ansatz mit dem Wohnmobil vor dem Laden und wir mussten uns dann bei der Realisierung um fast nichts mehr kümmern, denn alles war sehr professionell organisiert“, fasst er seine positiven Erfahrungen zusammen. Leider spielte das Wetter nicht wie gewünscht mit, denn es regnete den ganzen Tag durchgängig in Niederbayern. Aber Stefan Burgstaller ließ sich dadurch nicht entmutigen: „Wir führten viele gute Gespräche und sind auf jeden Fall bei der nächsten Tour wieder mit dabei!“