bg-country-switch
13. Ulmer Symposium Krankenhausinfektionen

Händehygiene – auch eine Frage der Psychologie

Vom 27. bis zum 29. März 2019 steht Ulm wieder ganz im Zeichen der Krankenhaushygiene. Auch HARTMANN wird mit einem Lunchsymposium zum Thema „Psychologie in der Händehygiene“ und einem attraktiven Messestand beim Ulmer Symposium Krankenhausinfektionen vor Ort für Sie da sein.

von der HARTMANN Online-Redaktion 19.03.2019

Welchen Einfluss haben sozialpsychologische Faktoren wie Feedback und Zielsetzung auf die Händedesinfektion? Bergen die Faktoren vielleicht sogar ein bislang noch nicht erkanntes Potenzial, um die Händehygiene zu verbessern? Dr. Svenja Diefenbacher, Universität Ulm, und Kollegen sind diesen Fragen in einer Studie auf den Grund gegangen. Die Ergebnisse ihrer Untersuchung stellt Dr. Svenja Diefenbacher im Rahmen des HARTMANN-Lunchsymposiums in ihrem Vortrag „Psychologie in der Händehygiene“ am 28. März in Ulm vor. Was diese neuen Einsichten für die tägliche Praxis der Krankenhaushygiene bedeuten und welche Chancen sich daraus ergeben, können Sie vor Ort mit der Expertin diskutieren.

Messestand: Lösungen für den Patientenschutz

Lösungen für eine bessere Hygienepraxis in Kliniken und Krankenhäusern liefert auch der Messestand von HARTMANN.  

Sie haben am HARTMANN-Stand Nr. 39 die Möglichkeit, sich ausführlich über den ganzheitlichen Ansatz für einen besseren Infektionsschutz zu informieren.

Zentral sind dabei vor allem folgende drei Komponenten:  

Besuchen Sie uns am Stand Nr. 39 und erfahren Sie mehr. Wir freuen uns auf Sie!