bg-country-switch

Schnelle Hilfe – immer griffbereit

68 % der vermeidbaren Todesfälle im Rettungsdienst sind auf Blutungen zurückzuführen.[1] Eine einfache und von jedem anwendbare Versorgung kann in entscheidenden Minuten Leben retten. Dabei hilft jetzt die Trauma-Box von HARTMANN.

von der HARTMANN Online-Redaktion 10.09.2019

Zur schnellen Ersthilfe hat HARTMANN zusammen mit Experten der Deutschen Traumastiftung die Trauma-Box entwickelt. Sie enthält alles notwendige, um eine Blutung solange zu stillen, bis medizinisches Fachpersonal eintrifft, und kann sowohl durch Laien wie auch durch Fachkräfte angewendet werden. So kann jeder im Ernstfall zum Lebensretter werden und dank der durchdachten Komponenten und der beiliegenden Anleitung effektive Ersthilfe leisten.

Überall griffbereit

Der praktische Trauma-Box-Beutel enthält alles für die Erstversorgung: Das Tourniquet dient zum Abbinden von stark blutenden Wunden oder abgetrennten Gliedmaßen. Zum Verbinden von stark blutenden Wunden ist der mit der Schweizer Armee entwickelte Druckverband enthalten. Mit dabei ist auch ein Paar Untersuchungshandschuhe. Der Trauma-Box-Beutel kann von Rettungskräften und Notärzten im Einsatzfahrzeug oder der persönlichen Ausstattung mitgeführt werden. Dank der anschaulichen Anleitung können aber auch Laien wie Auto- oder Motorradfahrer mit dem Trauma-Box-Beutel schnelle Ersthilfe leisten.

Überall dort, wo große Menschenmengen zusammenkommen, ist der Trauma-Box-Spender die perfekte Lösung: an Bahnhöfen und Flughäfen, in Shopping Centern und Unternehmen, aber auch in Sporteinrichtungen ist der Trauma-Box-Beutel damit sofort griffbereit. Er wird öffentlich zugänglich installiert, ist wetter- und vandalengeschützt, gut sichtbar und im Notfall einfach zu öffnen.

Die Trauma-Box und ihr Inhalt

  1. Tourniquet: Bewährtes Tourniquet zum Abbinden von stark blutenden Wunden und abgetrennten Gliedmaßen.
  2. Trauma-Box-Spender: Im praktischen Spender mit einer Abdeckung gegen Diebstahl und einer Mehrfachaufhängung ist der Trauma-Box-Beutel sofort griffbereit.
  3. Druckverband: Zum Verbinden von stark blutenden Wunden. Mit saugfähiger Wundauflage und Druckapplikator.
  4. Untersuchungshandschuhe zum Schutz von Anwender und Opfer
Trauma-Box Inhalt
1 Kleber C, Giesecke MT, Buschmann CT et al. Trauma-related preventable deaths in Berlin 2010: need to change prehospital management strategies and trauma management education. World J Surg 2013; 37: 1154–1161